3D-Druck und 3D-CAD
Zeitraum: 10/2020 - Aktuell

Bei IoT-Lösung besteht häufig der Bedarf an spezifischen Bauteilen für die Befestigung von Sensoren, Schaltern, Aktoren, Gehäußen für kleine Steuerungen, Abdeckungen, Montageteile jeglicher Art, Reparatur und Ersatz von beschädigten Teilen, sowie anderes mehr.

Um dem Genüge zu tragen, wurde ein erster 3D-Drucker angeschafft sowie mehrere Systeme für 3D-CAD, Slicing und Drucksteuerung und Überwachung eingerichtet. Perspektisch ist auch der Aufbau einer kleinen 3D-Drucker-Farm geplant.

Damit steht jetzt sowohl für interne Aufgaben als auch für Kundenprojekte eine Fertigung spezifischer Kleinteile vom Entwurf bis zum fertigen Einzelteil oder kleineren Serien zur Verfügung.

Bereits vom ersten Tag an wurde eine Vielzahl spezifischer Montageteile konstruiert und rund um die Uhr gefertigt, wie z.B.

  • Träger, Halteclips, Verbindnungselemente und Verkleidungsteile in Kleinserie mit verschiedenen Ausführungen für LED-Leisten zur Arbeitsplatz- und Raumbeleuchtung
  • Halterungen für Sensoren, Netzteile und Controller,
  • speziell designte Abdeckungen für Originalschalter mit Anpassungen für die sie ersetzenden ZigBee-Schalter
  • ein nachkonstruierter Türgriff als Ersatz für einen zuvor abgebrochenen Griff und eine Reparaturklammer für einen beschädigten Ventilator
  • Mehrere Gehäuse für Zigbee-USB-Sticks
  • Halterungen für Displays
  • verschiedene Handy- und Tablet-Halterungen
  • jede Menge Verschlussclips
  • ein Schlauchadapter mit Rückschlagventil zum Wechseln der Bremsflüssigkeit bei einem Motorrrad
  • ein Kamerastativ
  • ...

Darüberhinaus wurden spezische Teile für Materialuntersuchungen insbesondere hinsichtlich mechanischer Stabilität und Belastbarkeit von gedruckten Geometrien und Verbindungen in alle Richtungen bei Zug, Druck, Scherung und Verdrehung, sowie Maßhaltigkeit und anderem mehr konstruiert und gefertigt. Für den FDM-Druck gibt es dabei eine sehr große Auswahl an Materialien am Markt mit zudem auch herstellerabhängig unterschiedlichsten Merkmalen für die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche, ob lebensmittelecht, resistent gegen bestimmte Chemikalien, Wasser, Öl etc., Festigkeitseigenschaften, Temperaturbeständigkeit, UV-Stabilität, Elastizität, Farbe, Transparenz, Oberflächeneigenschaften, Füllstoffe, Druckbarkeit, Material- und Fertigungskosten u.a.m.. Und jeden Tag kommen viele neue Materialien hinzu. Darüber hinaus gibt es fast 600 Paraneter, um den 3D-Druck beim Slicing in jedweder Form material- und konstruktionsbedingt sowie maschinenabhängig zu optimieren.

Bei Interesse gerne mehr dazu.
Senden Sie uns eine eMail

Produktentwicklung für IoT Datenerfassung, Visualisierung, Bedienung, Datenauswertung, Monitoring, Alarmierung, Steuerung/Regelung
Zeitraum: 2019 - Aktuell

Was macht man in einem Corona-Lockdown?

Z.B. etwas, was man schon lange mal vor hatte: Man entwickelt für den eigenen Bedarf eine umfangreiche Gebäudeautomatisierung, begonnen bereits im Oktober 2019.

Und dann stellt man vielleicht fest, dass man damit ja weit mehr machen kann:

Ein internes Corona-LockDown-Projekt ;-) zur Entwicklung einer Lösung zur verteilten Datenerfassung, Auswertung, Monitoring, Visualisierung, sowie Steuerung/Regelung, hervorgegangen aus der eigenen Gebäudeautomatisierung und in Weiterentwicklung zu einem universellen IoT-Produkt. Die zu erfassenden Daten stammen von einer Vielzahl verschiedener neuer und bereits vorhanden gewesener Sensoren, Datenservices, Eingabegeräte, Dashboards, Smartphones, Kameras sowie auch Spracherkennung, über eine Vielzahl verschiedener Bussysteme und Datenprotokolle, sowie Steuerung/Regelung einer Vielzahl von Aktoren, Auswertung der Daten, Echtzeitvisualsierung in Dashboards, Benachrichtigung via Telegramm, Alexa, WhatsApp, Darstellung von Zeitverläufen und anderes mehr. Zur Erfassung spezifischer Sensordaten sowe Ansteuerung entsprechender Aktoren wurden eigene spezifische Adapter implementiert, für Alexa eine eigener universell verwendbarer Skill zur Spracherkennung.

Aus der Gebäudeautomatisierung hervorgegangen, ist die Lösung jedoch auch in industriellem Umfeld vielseitig verwendbar, sehr gut skalierbar, beliebig erweiterbar und an spezifische Kundenbedürfnisse anpassbar.

Es gibt praktisch keinen Sensor, keinen Aktor, kein Gerät, keine Maschine, kein Busssystem, kein Kommunikationsprotokoll, keine App und keinen Datenservice, der nicht mit überschaubaren Aufwand integriert werden kann.

Bei Interesse gerne mehr dazu.
Senden Sie uns eine eMail

Story ...

Siehe Projekte ...

Datenerfassung / Industrie 4.0
Zeitraum: 2016 - 2019

Großes Bild

Entwicklung einer Software zur Datenerfassung von Kundenmaschinen, Parsen und Filtern der Daten, Aufbereitung für die weitere Analyse und Verarbeitung

  • Verarbeitung umfangreicher Produktions- und Maschinendaten aus verschiedenen Transportwegen und Quellen und Aufbereitung für die weitere Verarbeitung
  • Monitoring, Laufende und Addhoc-Analysen, Schnittstellen für externene Anwendungen (z.B. LINQPad), Logging, Konfiguration, Kommunikation
  • Implementiert als verteiltes System: div. Server, ServiceBroker, Clients
  • Microsoft Toolchain (VS, .NET (4.x + Standard 2.x + Core) , C#, WPF, SQL-Server, LinqToSQL, EF/EF.Core (Prüfung Verwendbarkeit und Migration), UDP + SignalR …),
  • Atlassian-Tools für Dokumentation und Projektmanagement (Jira, Confluence), Git Versionsverwaltung, Nuget (Artifactory)

Siehe Projekte ...

vMDM - Frontend für cloudbasiertes Messdatenmanagement
Zeitraum: 2015 / 2016

Entwicklung eines Frontends zur Verwaltung cloudbasierter Messdaten im Automotive-Bereich für Vector Informatik

  • Anzeige und Verwaltung von Messdaten in der Cloud
  • System Administration, Collection Management, Permissions, Properties, Users, Tenants
  • Anzeige von Benachrichtigungen aus dem System in der Notification Area
  • Technologien: .Net, C#, WPF, MVVM, DevExpress, Unity, T4-Codegeneration ...

Siehe Projekte ...

Bediensoftware für Abbundmaschine
Zeitraum: 2015

Großes Bild

Entwicklung einer Software zur Bedienung einer Abbundmaschine

  • Verwaltung, Erstellen und Editieren von Bauvorhaben, Einzelkomponenten und Bearbeitungsschritten
  • Übernahme von Bauvorhaben aus CAD-Systemen (BV, BVN, BTLv10 etc.)
  • Echtzeit-3D-Visualisierung der Bauteile, der Bearbeitung an der Maschine sowie der Maschinenaggregate
  • Umfangreiche Geometrieberechnungen und Aufbereitung der Daten für die SPS
  • Visualisierung und individuelle Ansteuerung der Maschinenaggregate
  • Technologien: C#/.Net 4.5/4.6, WPF, OpenGL / WebGL, MS SQL-Server u.v.a.m.
  • SPS: Jetter JC945MC (Prototyp)

Siehe Projekte ...

WebGL-Demo Abbundmaschine

WebGL-Animation der Säge der Abbundmaschine
Animation (WebGL erforderlich)